RLBS FFB Wappen FFB
Freiwillige Feuerwehr Budenheim
Kopf Bild
RSS Feed Twitter E-Mail

Aktuelles

Hochwassereinsatz für die Feuerwehr
14.06.2013
Am Samstag den 01.06.2013 gab das Hochwassermeldezentrum in Rheinland-Pfalz bekannt, dass sich eine Hochwasserlage für den Pegel Mainz von über 6,30m abzeichnet. Dieser Wert ist für die Feuerwehr von großer Bedeutung. Denn ab einem Wasserstand von 6,30m am Pegel Mainz muss die Feuerwehr Budenheim eine Dammwache einrichten.
Aus diesem Grund wurde am Samstagnachmittag den 01.Juni eine Lagebesprechung einberufen, bestehend aus Vertretern der Gemeindeverwaltung, der Gemeindewerke sowie der Feuerwehr.
Noch am Samstagabend begann die Gemeindewerke mit diversen Vorbereitungen und am Sonntagabend ab 18:00 Uhr mussten die Feuerwehrleute auf dem Damm nach undichten Stellen suchen und diese mit Sandsäcken abdichten. Obwohl der Damm zu diesem Zeitpunkt bereits gesperrt war, setzten viele Schaulustige sich darüber hinweg und behinderten die Feuerwehrleute bei ihrer Arbeit und beschädigten den aufgeweichten Damm unnötig.

Als bekannt war, dass der Rhein die Dammkrone überspülen wird, wurden von der Feuerwehr die Kanäle in der Rheinstraße abgedichtet, so dass kein Wasser die Kanalisation überfluten konnte. Am Montagmittag meldete dann eine Dammwache dass der Damm anfängt überzulaufen.
Leider befanden sich zu dem Zeitpunkt immer noch rücksichtslose Fußgänger, Fahrradfahrer und Jogger mit Hunden auf dem Damm welche sich über die Absperrungen und Verbotsschilder hinwegsetzten. Während tagsüber die Mitarbeiter des Rathauses und der Gemeindewerke die Zugänge zum Damm kontrollierten beschränke sich die Arbeit der Feuerwehr auf das Absperren und Kontrollieren in den Abendstunden. Zeitweise war die Feuerwehreinsatzzentrale im Gerätehaus 24 Std. rund um die Uhr besetzt um hilfesuchenden Bürgern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sowie benötigtes Personal, Materialien wie Sandsäcke und Pumpen zu koordinieren.

Während des Hochwasser Einsatzes wurden Keller ausgepumpt, Tiere vor dem Ertrinken gerettet, sowie der künstlich aufgeschüttete Damm zwischen der Chemischen Fabrik Budenheim und dem Kiosk am Rheinufer immer wieder ausgebessert und es galt eine Pumpstation am Ende der Ernst-Ludwigstraße zu schützen.
Immer wieder meldeten Bürger, dass der Damm gebrochen sei. Die Feuerwehr kontrollierte dies mehrfach was sich als Falschaussage herausstellte. Genauso die Meldung von hilflosen Personen welche in den überschwemmten Kleingartensiedlungen zu ertrinken drohten, erwies sich als falsch. Nachdem am Donnerstag der Pegel anfing zu fallen und klar war, dass mit nicht erneutem Anstieg zu rechnen ist, begann man mit den Aufräumarbeiten. Für die Feuerwehr Budenheim endete der Hochwassereinsatz somit am Donnerstagabend gegen 22 Uhr.

Die Feuerwehr Budenheim unterstützte lediglich am Samstag den 08.06. erneut die Kräfte der Gemeindewerke beim beseitigen von Schlamm am Isola-Della-Scala-Platz (Rheinufer). Als am Montag dann auch endlich der Rad-, und Fußweg entlang der Chemischen Fabrik frei von Wasser war, stellte die Feuerwehr erneut Ausrüstung zur Verfügung, damit dieser Weg auch wieder von Schlamm und Geröll befreit werden konnte.
Seitens der Feuerwehr wurden insgesamt ca. 400 Stunden ehrenamtlich geleistet. Ein Dankeschön gilt es den Mitarbeitern im Rathaus zu sagen, welche uns mit finanziellen und personellen Mitteln unterstützten sowie der Gemeindewerke der Gemeinde Budenheim für die gute Zusammenarbeit.
 
© Feuerwehr Budenheim 2018