RLBS FFB Wappen FFB
Freiwillige Feuerwehr Budenheim
Kopf Bild
RSS Feed Twitter E-Mail

Aktuelles

Berufsfeuerwehrtag bei der Jugendfeuerwehr
30.06.2007
Am Samstag veranstaltete die Jugendfeuerwehr Budenheim ihren ersten sogenannten Berufsfeuerwehrtag. Nach dem sich die jungen Feuerwehrmänner vor zwei Wochen in Wiesbaden die Berufsfeuerwehr besichtigt hatten, wurde diese nun im Budenheimer Gerätehaus simuliert.

Unangekündigte Einsätze (Übungen) durften natürlich ebensowenig fehlen wie Ausbildungsdienst, Fahrzeugpflege oder gemeinsames Essenkochen.

Nach dem Antreten und Einteilen auf die Fahrzeuge morgends um 8:00 gab es ein gemeinsames Frühstück. Jeder Jugendliche war für ein Fahrzeug auf eine Position eingeteilt. Wie bei einer richtigen Berufsfeuerwehr mussten während der Dienst- und Wachzeit diverse Aufgaben erledigt werden.
Plötzlich während der Fahrzeugpflege wurde über die Haussprechanlage ein dringender technischer Hilfeeinsatz - eine eingeklemmte Person - durchgegeben. Unverzüglich rüstete sich der Feuerwehrnachwuchs mit vollständiger Uniform aus und besetzte die Fahrzeuge ELW, TSF, RW 1. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Person mit beiden Beinen unter einem großen Überseecontainer eingeklemmt war. Mit Hilfe der Hebekissen vom Rüstwagen wurde dieser angehoben und die Person von der Jugendfeuerwehr erfolgreich befreit.

Zurück im Gerätehaus wurde die begonnene Arbeit beendet und anschließend einige Ausbildungseinheiten durchgeführt. Parallel dazu kümmerten sich einige Jugendfeuerwehrmitglieder zusammen mit Thomas Spychaj um die Zubereitung des Mittagessens. Eine weitere Alarmierung verzögerte dieses aber noch: Im Budenheimer Gewerbegebiet musste eine Ölspur (simuliert durch Wasser + Spüli) fachgerecht entfernt werden. Der stärkende Erbseneintopf zu Mittag konnte dann erfreulicherweise ohne Unterbrechung genossen werden.

Am Nachmittag erledigten die Jugendlichen Arbeiten in der Schlauchwäsche und in der Werkstatt. Eine Personensuche am Rheinufer forderte jedoch schon bald wieder die Jugendfeuerwehr heraus. Zwischen Kreuzerhof und Schiffswerf Reuss wurde eine Person vermisst. Durch systematisches Absuchen des stark bewachsenen Geländes konnte diese schließlich gefunden werden. Es wurde angenommen, dass die Person nicht auf dem Landweg abtransportiert werden konnte. Daher wurde das RTB II nachalarmiert, welches die Person direkt einladen und dem Rettungsdienst bringen konnte. Als letzter Einsatz für diesen Tag musste die Jugendfeuerwehr zu einem Brand ausrücken. Auf dem Gelände der ehem. Glashütte hatten sich mehrere Paletten entzündet und brannten in voller Ausdehnung. Auch hier meisterten die Jugendlichen souverän die gestellten Aufgaben.

Erschöpft von den vielen Ereignissen des Tages konnten sich sowohl die Jugendfeuerwehrmitglieder wie auch die Betreuer und Helfer am Lagerfeuer ausruhen. Beim gemeinsamen Grillen wurde sich noch viel über die Erlebnisse ausgetauscht. Einstimmige Begeisterung herrschte unter den Beteiligten, was sowohl die Betreuer wie auch Helfer im Hintergrund erfreute.
 
© Feuerwehr Budenheim 2018